Rezension - "Trust Again" - Mona Kasten

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Hey ihr Lieben,
hier ist es. Ein weiteres meiner absoluten Jahreshighlight's! Aber ich denke, dass war nach dem grandiosen Start mit "Begin Again" von Mona Kasten nicht anders zu erwarten. Was mir aber ganz besonders gefallen hat, könnt ihr unten nachlesen.
Viel Spaß!

Über das Buch:
Titel:
Trust Again

Autor/in: Mona Kasten
Verlag: LYX
Seitenanzahl: 458 (Ohne Danksagung und Leseprobe "Feel Again")
Preis: 12,00€ (Paperback)
ISBN: 978-3-7363-0249-5

Inhalt: Sie hat mit der Liebe abgeschlossen - Er weigert sich, sie aufzugeben. In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ - und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Meine Meinung:
Dawn hat abgeschlossen mit den Kerlen. Und da kann auch kein dahergelaufener Typ aus einem Café mit ein paar Komplimenten etwas ändern.
Einzig allein Spencer bringt Dawn oft an den Punkt, an dem ihr Versprechen ihr selbst gegenüber einen Riss bekommt. Aber sie wird sich niemals wieder verlieben. Niemals! Nicht nachdem, was Nate ihr angetan hat.
Aber eigentlich.. ist Spencer so unfassbar gut aussehend. Und nicht nur das. Er bringt sie zum lachen..

Und nicht nur sie, sondern auch mich. Denn Spencer ist ein Mann, wie man ihn sich wünscht. Er ist gut aussehend, unglaublich lustig und dazu noch ein toller Freund. Aber mehr auch nicht. Zumindest versucht sich Dawn das ständig einzureden. Aber keiner würde sie verstehen, wenn sie erklären würde, was in ihr vorgeht, warum sie keine Beziehung will. Denn ihre Seele hat einen Knick. Aber sie ahnt nicht, dass sie nicht die einzige ist, die eine schlimme Vergangenheit hat, die ihr immer noch nachhängt..



Ich habe Dawn geliebt. Sie war einfach ein großartiger Charakter. Sie war schon im ersten Buch eine tolle Freundin. Und jetzt, wo ich sie noch besser kennengelernt habe, kann ich nur sagen, dass ich gerne eine Freundin wie Dawn hätte. Sie ist so liebenswürdig und ich kann verstehen, dass Spencer sich in sie verliebt hat.
Und ich kann auch Dawn verstehen, dass sie bei Spencer Zweifel bekommt, was ihr Versprechen angeht, sich nie wieder zu verlieben. Denn auch er ist, wie oben schon gesagt, großartig.
Die beiden waren wie Allie und Kaden grandios ausgearbeitet und ich sah sie richtig vor mir.

Monas Schreibstil lässt mich immer vollends in die Geschichte eintauen. Er ist so lebhaft und bildlich, dass ich wirklich das Gefühl hätte, die ganze Zeit hinter Dawn und Spencer hinterher zu rennen und ihre Geschichte zu verfolgen. Die Gefühle sind einfach so gut beschrieben, dass ich immer mit Dawn lachen, aber auch weinen musste.
Auch schön fand ich, dass alle Charaktere, die ich schon im ersten Buch so lieb gewonnen habe, wieder dabei waren und nicht zu kurz kamen. Und auch das Kennenlernen von Sawyer hat mich so neugierig auf "Feel Again" gemacht, dass ich die Leseprobe gar nicht brauche. Ich weiß einfach, dass ich "Feel Again" lesen will.

Denn die Again Bücher gehören jetzt schon zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Das sagte ich ja bereits, nachdem ich "Begin Again" gelesen habe. Denn "Begin Again" hat "Rubinrot" von Kerstin Gier eiskalt vom Platz "Lieblingsbuch für immer" verdrängt.
Und ich kann nicht mehr, als Mona Kasten dafür zu danken, dass sie mich mit diesen Büchern immer in eine Welt mitnimmt, die schöner nicht sein kann.

Dawns Geschichte ist einfach so schön, so schön traurig. Und wie sie langsam wieder aufblüht an Spencers Seite, das war einfach perfekt. Und die Steigerung vom kleinen gebrochenen Herzen zu einem riesengroßen lauten Herzschlag hat mir extrem gut gefallen.
Ich weiß gar nicht, wie ich das alles so beschreiben soll. Denn eigentlich möchte ich die ganze Zeit nur Worte wie perfekt, grandios und unglaublich verwenden. Aber dann wäre die Rezension, was die Wortwahl betrifft, ziemlich eintönig und das würde meiner ehemaligen Deutschlehrerin gar nicht gefallen.. *grins*

Also, was kann ich denn mal abschließend sagen, ohne wieder in schnulzige Liebeserklärungen an das Buch zu versinken?

"Trust Again" war ein von vorne bis hinten passendes Buch. Es gab keine Unstimmigkeiten und nichts, was ich aussetzen würde. Die Charaktere sind mir sehr ans Herz gewachsen und ich habe jetzt bereits eine Träne im Auge, wenn ich daran denke, dass es nach "Feel Again" vorbei ist.
Die Probleme von Dawn und Spencer, die sie vor eine harte Probe stellen, finde ich sehr schön durchdacht und sehr real. Sie sind keine Spinnereien, die total unrealistisch sind. Sie sind einfach aus dem Leben gegriffen.
Der Schreibstil war sehr schön und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Und wenn ich es doch mal musste, war ich in Gedanken immer bei Dawn und Spencer.
Am Ende des Buches habe ich Rotz und Wasser geheult. Wirklich.
Und jetzt freue ich mich einfach nur auf "Feel Again". Auch, wenn da immer noch die Träne in meinem Augenwinkel hängt.

Also liebe Mona Kasten, solltest du das hier lesen. DANKE!
Für diese schöne, grandiose, wunderbare, wundervolle, großartige, glanzvolle, herrliche, makellose, prächtige, ästhetische, einfach perfekte Geschichte! (Ja, ich habe Google nach Synonymen für schön gefragt!)


Und wer es nicht gelesen hat, dann los. Kauft es euch!

Eure Juli. <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.