Rezension - "Splitterleben" - Jenna Strack

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Hallo ihr Schönen,


heute habe ich eine Buchempfehlung für euch. Und wie ihr am Titel schon lesen könnt, handelt es sich um "Splitterleben" von Jenna Strack.
Das habe ich bei ihr in einem super schönen Paket erstanden, welches mit Autogramm, Lesezeichen, einer Karte und einer Widmung kam! 



Und wenn ihr das Buch noch nicht gelesen habt, dann ganz fix auf Amazon und ein Exemplar bestellen oder mal schauen, ob die liebe Jenna noch Pakete hat! :-)
Und wieso mir das Ganze so gefallen, dass könnt ihr jetzt lesen. Also viel Spaß!

Über das Buch
Titel:
Splitterleben
Autor: Jenna Strack
Seitenzahl: 269
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Preis: 12,00€ (Taschenbuch)
ISBN: 9787542337786

Inhalt: 
 Die Welt der siebzehnjährigen Mia scheint zu zersplittern, als sie kurz nach einem Sportwettkampf erfährt, dass sie unter einer unheilbaren Krankheit leidet. Von einem Moment auf den anderen scheinen ihre jungen Träume unerreichbar; die so hart erkämpfte Sportlerkarriere, das Wunschstudium und auch ihre erste große Liebe rücken in weite Ferne. Doch während sie sich Tag für Tag erneut dem Kampf gegen ihren eigenen Körper stellt, erkennt sie, was wirklich zählt im Leben: jeden schönen Moment zu genießen und aus den vorhandenen Splittern etwas neues zusammenzusetzen.

Meine Meinung: 
Mia ist ein ehrgeiziges Mädchen. Aber leider zu ehrgeizig. Sie nimmt die Warnungen ihres Körpers nicht war und trainiert bis zum bitteren Ende für ihren Traum. Die Deutsche Meisterschaft. Und Tobi. Denn der steht eindeutig auf ehrgeizige Mädchen. Und Mia will ihm zeigen, dass sie genau das ist!
Doch als sie die Diagnose einer unheilbaren Krankheit bekommt, scheint ihr Traum zu zerplatzen..

Ab diesem Punkt beginnt die traurig-schöne Geschichte von Mia. Denn ihr ganzes Leben scheint plötzlich vorbei zu sein. Die ständige Müdigkeit und die Schmerzen machen ihr zu schaffen und die Tatsache, dass ihre Freunde sie einfach nicht verstehen, macht alles noch schlimmer.

Man fühlt sich Mia sofort sehr nah. Jenna schreibt die Geschichte ohne irgendwelche stundenlangen Ausschweifungen. Wir erfahren was Mia fühlt. Und wir fühlen mit. Zumindest ich habe mit ihr gefühlt. Mia war mir von Anfang an sympathisch, auch, wenn sie in manchen Momenten ziemlich naiv war. Aber das war ok so. Immerhin ist Mia gerade mal 17 als sie ihre Diagnose erhält. Und dass sie immer noch das Beste in allem und vor allem allen sehen will, macht sie wirklich zu einer total süßen und liebenswerten Protagonistin. Die es einem nicht leicht macht, mit ihr durch die Tage und Wochen ihrer Krankheit zu gehen.

Aber was tun, wenn der große Traum zerplatzt? Und die große Liebe plötzlich so weit entfernt scheint? In solchen Momenten braucht man Freunde. Und zwar wahre Freunde. Und vielleicht doch noch ein kleines bisschen Liebe..

Das schöne war, dass diese Geschichte absolut realistisch war. Das hat das Ganze zwar noch trauriger gemacht, hat mich aber noch mehr in der Geschichte aufgehen lassen.
Ich war von der ersten Seite an gefesselt und hab mich wirklich komplett in die Geschichte fallen gelassen.

Jenna hat mit diesem Buch ein weiteres Buch auf meiner 5 Sterne Liste geschaffen. Deshalb muss ich gleich weiter zu Lovelybooks und ihr dort diese 5 Sterne geben.
Die Emotionen und die Angst eines jungen Mädchens, dass an einer unheilbaren Krankheit erkrankt ist, bringt sie einfach so gut rüber. Und ich konnte mir die eine oder andere Träne nicht verkneifen..

Wer also eine Geschichte über das Leben und wie man lernt, dass leben wieder zu lieben sucht, der sollte nicht lange zögern und zugreifen!
Denn das Buch ist nicht nur phantastisch geschrieben, sondern sieht auch noch fabelhaft im Bücherregal aus! <3

Habt ihr es gelesen? Und wie fandet ihr es? Schreibt mir doch gerne auf Instagram!
Bis bald, eure Juli.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.