Rezension - "Royal Passion" - Geneva Lee

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Hallo ihr Lieben,

nach Ewigkeiten melde auch ich mich mal wieder. Ich hab nach "Eisige Schwestern" mit "Royal Passion" angefangen. Und warum das ganze so ewig gedauert hat, erzähle ich euch heute. Viel Spaß!

Über das Buch:

Titel: Royal Passion
Autor: Geneva Lee
Seitenzahl: 430
Serie: Die Royals Saga 1
Verlag: Blanvalet
Preis: 12,99€
ISBN: 978-3-7341-0283-7




Inhalt:

Ein Blick, ein Kuss und nichts ist mehr wie zuvor. Auf ihrer Abschlussfeier an der Oxford University trifft Clara Bishop auf einen attraktiven Fremden. Ohne Vorwarnung zieht er sie an sich, küsst sie leidenschaftlich und verschwindet. Clara hat keine Ahnung, wer der Unbekannte ist – bis ein Bild von ihnen beiden in der Zeitung auftaucht: Ihr heißer Flirt ist Prinz Alexander von Cambridge, Thronfolger von England, königlicher Bad Boy … Dieser Mann ist gefährlich, in ihm lauern Abgründe, die Clara ins Verderben stürzen können. Ist Clara dieser magischen Anziehungskraft gewachsen?


Meine Meinung:

Clara ist eine junge Frau, die gerade ihr Studium beendet hat und endlich ihrem Traumjob antreten darf. Sie ist nichts besonderes. Würde sie sagen. Aber natürlich kommt ein Märchenprinz daher gelaufen und findet sie atemberaubend. Und diesmal sogar ein wirklicher Prinz.
Ich glaube die Grundstory kennen wir schon von "Shades of Grey". Was ist also anders?

Ich muss sagen, dass ich "Shades of Grey" eigentlich ganz in Ordnung fand. Mittlerweile gehört es ja zu den Büchern die man mal gelesen haben muss. Aber das reicht das auch, meiner Meinung nach, mit Büchern aus diesem Genre. Zumindest mit Büchern, die im Grunde alle die selbe Story haben.

Frau mit Selbstzweifeln - Toller Mann mit düstererm Hintergrund - Sex - Sex - Sex-  Sie wird selbstbewusst - er ändert sich für sie - Happy End.

Dabei hätte es sooooo schön sein können.





Ich finde die Grundidee, dass ein Prinz und eine "Normalsterbliche" eine Beziehung anfangen so schön. Denn leider ist es heut zu Tage immer noch so, dass Prominente komisch "angeschaut" werden, wenn ihre Partnerin keine Prominente ist. Noch romantischer wäre es natürlich, wenn es in einer anderen Zeit gespielt hätte. Aber das sind alles Wunschdenken die ich an das Buch hatte und hätte ich so ein Buch lesen wollen, hätte ich mir ein anderes in der Bücherei greifen sollen. Hätte Hätte Hätte.
Klar, wusste ich, dass die "Royals"-Reihe, eine erotische Reihe ist. Aber unter Erotik verstehe ich etwas anderes.

Die Gespräche, die eine erotische Ader in mir wecken sollten haben mich einfach nur genervt. Für mich persönlich gehört in eine erotische Unterhaltung weder das Wort -sorry Mum- "Fotze" als auch das Wort "ficken". Da gibt es weitaus schönere Bezeichnungen für den Akt der Liebe! (Mir ist auch durchaus bewusst, dass es für viele zur Erotik gehört, solche Wörter zu benutzen, aber hier geht es ja um meine Meinung.)
Ich weiß, dass vieles auch einfach an der deutschen Sprache liegt. Sie ist eben in solchen Dingen hart. Und da ich weiß, dass die englische Sprache sanfter ist und oft Mals eigentlich auch was anderes sagen will und viele von der "Royals"-Reihe begeistert sind, werde ich dem zweiten Teil auf englisch eine Chance geben.
Aber auf deutsch? Nie wieder!

Denn dieses Buch, hat mich Tage gekostet es fertig zu lesen, da es mir einfach nicht gefallen hat. Ich fand Clara nicht gerade sympathisch. Die Tatsache, dass sie im Gegensatz zu Anna aus "Shades of Grey" keine Jungfrau war, hat die Geschichte jedoch etwas realistischer gemacht. Auch fand ich eigentlich ganz gut, dass die Sexszenen nichts mit SM zu tun hatten. Aber die Reihe ist ja noch lang, mal sehen was da noch kommt.
Es war vom Schreibstil gut und damit eigentlich auch zügig zu lesen, aber die ganze vulgäre Ausdrucksweise hat es mir wirklich versaut, so dass ich in eine Leseflaute gefallen bin!
Also, wem 'Shades of Grey' gefallen hat und von der Geschichte immer noch nicht genug hat, kann bei "Royal Passion" eigentlich nichts falsch machen!

Habt ihr das Buch gelesen? Wenn ja, wie fandet ihr es?

Eure Juli.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.