Rezension - "Göttlich verdammt" - Josephine Angelini / Göttlich Trilogie Bd. 1

0 Kommentare | Hinterlasse ein Kommentar
Hallo ihr Lieben!

Wie ihr im Titel schon lesen könnt, habe ich heute "Göttlich verdammt" von Josephine Angelini beendet.
Im Internet sind die Meinungen dazu ja wirklich so unterschiedlich wie Tag und Nacht. Entweder man liebt, oder man hasst es. Diesen Satz habe ich oft in anderen Rezensionen dazu gelesen.
Wie es mir gefallen hat, ob ich es nun hasse oder liebe, das könnt ihr nun lesen.
Viel Spaß dabei!

Über das Buch:
Titel: Göttlich verdammt
Autor: Josephine Angelini
Seitenzahl: 494
Serie: Göttlich Trilogie
Verlag: Dressler Cecilie
Preis: 19,95€ (gebundene Ausgabe)
ISBN: 978-3-7915-2625-6





Inhalt:

Die 16-jährige Helen lebt mit ihrem Vater auf Nantucket und langweilt sich. Doch dann passiert endlich etwas Aufregendes: Die Familie Delos zieht auf die Insel. Alle sind hin und weg von den äußerst attraktiven Neuankömmlingen. Nur Helen spürt von Anfang an großes Misstrauen. Gleichzeitig plagen sie plötzlich düstere Albträume. Was dahintersteckt, erfährt Helen erst nach und nach: Lucas und sie stammen von Halbgöttern ab und sind dazu verdammt, einen erbitterten Kampf auszulösen, weil sie sich ineinander verlieben.





Meine Meinung: 

Helen Hamilton hat die Schnauze voll von dem Leben auf der öden, kleinen Insel Nantucket. Dort kennt jeder jeden. Und das ist ihr mehr als unangenehm. Denn Helen ist schüchtern. Und das passt leider gar nicht zu der Tatsache, dass sie alle Aufmerksamkeit auf sich zieht. Denn sie ist außergewöhnlich schön.
Sie hat nur ein Ziel: die Insel zu verlassen um ans College zu gehen.
Doch plötzlich wird ihr Leben auf den Kopf gestellt, als die Familie Delos nach den Sommerferien auf die Insel kommt.
Helen verspürt einen unglaublichen Hass. Als sie Lucas Delos das erste Mal begegnet, dreht sie durch. Sie will ihn töten und geht auf ihn los. Gott sei dank, kann schlimmeres verhindert werden und Helen fühlt sich in Gefahr. Als sie und Lucas sich aber gegenseitig das Leben retten, verschwindet der pure Hass.
Helen findet heraus, dass sie und die Delos Familie sich ähnlicher sind, als gedacht. Denn sie sind Scions, Halbgötter.




Ich hab die gesamte Göttlich Trilogie im schicken Schuber von meinem Freund geschenkt bekommen und habe mich riesig gefreut darüber. Ich habe die Bücher so oft bei vielen anderen im Regal stehen sehen und fand die Cover so schön. Ich wollte sie unbedingt lesen!
Als die Bücher nun bei mir eingezogen sind, hab ich es mir nicht nehmen lassen, vorab ein wenig die Meinung anderer zu studieren. Und war ziemlich verwirrt. Die Bewertungen waren wirklich so unterschiedlich. Liebe oder Hass.

Und was sage ich? Ich bin verliebt. Einfach nur verliebt.
Das Buch war von vorne bis hinten perfekt. Ja, wirklich perfekt. Es gab einfach nichts, was mir nicht gefallen hat.
Ich mochte es, wie die Autorin es geschafft hat, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen wollte, obwohl am Anfang nicht mal allzu viel passiert. Man schaukelt sich langsam in die Geschichte rein, lernt Helen und ihr Leben kennen. Bis die große Wendung in ihr Leben kommt. Und damit auch Lucas. Und die Geschichte um eine sehnsüchtige Liebe beginnt!




Ich habe das Buch verschlungen und freue mich jetzt, mich sofort an den zweiten Band zu setzen. Das hat bis auf die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier noch keine Reihe geschafft, dass ich sofort weiter lesen wollte!

Ich kann das Buch wirklich jedem wärmstens ans Herz legen. Für mich gibt es bei diesem Buch kein wenn oder aber. Für mich war es einfach perfekt. Von der ersten bis zur letzten Seite. Und ich glaube wirklich, dass ich selten soooo begeistert war!
Ich kann hier leider kein: .."das ist etwas für Fans von diesem und denen" aussprechen, denn leider gibt es für mich nichts vergleichbares. Das Internet vergleicht es mit Panem und Twilight, aber für mich hat das leider gar nichts damit zu tun.
Es war einfach einzigartig. Und was besonderes. Die ganze Geschichte um die Antike finde ich so spannend. Es ist einfach mal was anderes als zum Beispiel die ganzen Vampirgeschichten. Und ich hoffe, dass ich euch damit ein wenig anstacheln kann, es zu lesen, falls ihr es noch nicht getan habt!

Schreibt mir ruhig auf Instagram, falls ihr das Buch gelesen habt und wenn ja, wie ihr es findet. Gehört ihr zu der Fraktion Große Liebe oder großer Hass?

Euch einen schönen Tag.
Eure Juli!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Design by Mira Dilemma.